Mordpläne gegen Sachsens Ministerpräsident Kretschmer

Mitglieder der Telegram-Gruppe «Dresden Offlinevernetzung» diskutierten offenbar die Ermordung des Sächsischen Ministerpräsidenten Michael Kretschmer (CDU). Man wolle «bei dem Typen einmarschieren und irgendwo aufhängen», sagte ein Administrator der Gruppe in einer Sprachnachricht. In weiteren Sprachnachrichten wurde zu Waffengewalt aufgerufen.

Gegen Mitglieder der Telegram-Gruppe ermittelt die Abteilung 5, Polizeilicher Staatsschutz/PTAZ, im LKA Sachsen unter der Führung des Leitenden Kriminaldirektors Dirk Münster sowie die SoKo Rechtsextremismus im LKA Sachsen.

2017 wurden das Operative Abwehrzentrum (OAZ) der Polizeidirektion Leipzig und die bisherige Abteilung 5 des LKA zum Polizeilichen Terrorismus- und Extremismus-Abwehrzentrum (PTAZ) zusammengeführt. Durch die Bündelung der Aufgaben und Kompetenzen soll die Schlagkraft und Effizienz der Bekämpfung der Politisch motivierten Kriminalität erhöht werden.

In der Abteilung 5 sind neben den Dezernaten Auswertung und Ermittlungen auch die Dezernate MEK-Staatsschutz, Mobile Fahndungs- und Einsatzgruppen und Personenschutz eingegliedert. Auch Ministerpräsident Kretschmer erhält Personenschutz durch das LKA Sachsen.

Die Journalisten Arndt Ginzel und Henrik Merker des «ZDF»-Nachrichtenmagazins «Frontal 21» waren unter dem falschen Namen «Hans» Mitglied der Telegram-Gruppe «Dresden Offlinevernetzung» (103 Mitglieder).

Hinweise zur Bildquelle

Name des Autors: Sandro Halank

Link zur Quelle des Bildes: https://de.wikipedia.org/wiki/Michael_Kretschmer#/media/Datei:2020-02-25_Reception_by_Prime_Minister_Michael_Kretschmer_(Bobsleigh_&_Skeleton_World_Championships_Altenberg_2020)_by_Sandro_Halank–079.jpg

Nennung der CC-Lizenz: CC BY-SA 4.0

Link zur Lizenzurkunde: https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0/

Bearbeitungshinweise: keine Bearbeitung durch unsere Redaktion

Titel des Werks: «Empfang von Sächsischen Ministerpräsident Michael Kretschmer bei den Bob- und Skeletonweltmeisterschaften 2020 in Altenberg»

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.