Unterstützung für Migranten in Belarus

Wie der Sprecher der Bundesregierung, Steffen Seibert, heute mitteilte, traf sich Bundeskanzlerin Angela Merkel im Rahmen einer Videokonferenz mit dem Hohen Flüchtlingskommissar der Vereinten Nationen (UNHCR) Filippo Grandi und dem Generaldirektor der Internationalen Organisation für Migration (IOM) António Vitorino. Dabei tauschten sich die Beteiligten digital über die Migrationslage in Weißrussland aus. 

Die Bundeskanzlerin betonte die wichtige Rolle von UNHCR und IOM. Für die humanitäre Versorgung, den Schutz und die Rückkehr der in Weißrussland gestrandeten Menschen sind diese Organisationen maßgeblich. 

Bundeskanzlerin Merkel versprach beiden Organisationen Unterstützung für die effektive Ausübung ihres Mandats und die Verbesserung der humanitären Situation in Weißrussland zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.